Willkommen bei den Jungfahrern des NCA-Aarburg

 

Auf diesen Seiten wollen wir Euch das Wasserfahren kurz vorstellen.

Der Wasserfahrer ist ein Mensch, welcher sich in seinem Schiff (Weidling) auf einem Gewässer (Fluss oder See) mit Ruder und Stachel fortbewegt!!

Diese kurze, abstrakte Definition soll aufzeigen, um was es geht. Die Sportart wird selbstverständlich auch wettkampfmässig ausgeübt. Es gilt einen vorgegebenen Parcours möglichst fehlerfrei und in kürzester Zeit zu absolvieren. Dabei ist nicht nur Muskelkraft, sonder auch Köpfchen gefragt. Wenn das Wasser „gelesen“ und die entsprechende Strömung ausgenützt werden kann, sind die Chancen gross im Wettkampf einen Spitzenplatz zu erreichen.

Ausbildung

 

Das Ziel unserer Jungfahrerausbildung ist vor allem: 

-Freude am „Wasserfahren“ vermitteln
-Aufzeigen der Gefahren von Gewässer
-Umgang mit diesen Gefahren

Die Ausbildung erfolgt in vier Stufen und ist so gegliedert, dass alle TeilnehmerInnen mithalten können. Die Stufen 1 bis 3 werden in den Vereinen ausgbildet und führen von der Grundausbildung bis zum alleinigen Steuern eines Weidlings. Der Kurs 4 ist der sog. „Motorbootkurs“. Die erforderlichen theoretischen Kenntnisse müssen im Selbststudium erlangt werden, während der praktische Teil im Verein vermittelt wird. Die Prüfung kann im einwöchigen Jungfahrerlager abgelegt werden. Ziel ist das Erlangen des Eidg. Schiffsführerausweises.

Der Nautische Club Aarburg legt grossen Wert auf eine seriöse Ausbildung von JungfahrerInnen. Die Integration in das aktive Vereinsgeschehen ist bei uns eine Selbstverständlichkeit.